22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
Keine Spiele
Co-Sponsoren:
Ausrüster:

Zuwachs im Jugend- und Mixed-Bereich, ein Abstieg und zwei Ligameister

Nach abgeschlossener Beachvolleyballsaison und intensivem Sommertraining auf dem roten Platz hiess es für die Fricker Volleyballerinnen und Volleyballer wieder «Hallenschuhe schnüren». Mit einer neuen Nachwuchs-Koordinatorin, sowie ergänztem Trainerstaff starteten diverse Jugendteams in die U13- und KidsVolley-Saison. Das Training wurde rege besucht und erfreulicherweise konnten noch mehr Teams an den Meisterschaftsturnieren teilnehmen als im vergangenen Jahr. Da für viele der Kids in der kommenden Saison ein Wechsel in die nächsthöhere Altersstufe ansteht, wird Frick Volley künftig in den Kategorien KidsVolley, U13 und U15 Mannschaften stellen können. Auch das Mixed-Team hat diese Saison erneut Zuwachs erhalten. Selbst ohne aktive Meisterschaftsbeteiligung bildet diese Mannschaft einen wichtigen Bestandteil des Vereins. An den jeweiligen Heimrunden betreuen die Spielerinnen und Spieler des Mixed-Teams jeweils den Kioskbetrieb und ermöglichen es den Sportlerinnen und Sportlern der aktiven Mannschaften, sich vollumfänglich auf ihre Spiele zu konzentrieren. Die Damenmannschaft in der 3.Liga Classic konnte mit Nachwuchsspielerinnen von Smash 05, sowie einer Spielerin aus der Mixed-Mannschaft personell verstärkt werden und ging erneut unter der Leitung von Nik Bamert in die Meisterschaft. Obwohl die gegnerischen Mannschaften in Reichweite lagen – das Erste Spiel der Saison gewannen die Frickerinnen auch - konnten oftmals die entscheidenden Punkte nicht gemacht werden. Dies führte am Ende der Saison zum Abstieg aus der 3.Liga Classic. Bei den Herren wurde bereits die 4.Meisterschaft in Folge in der 3. und 4.Liga bestritten. Wie in den vergangenen Jahren war auch diesmal die Anzahl der verfügbaren Spieler begrenzt, jedoch kam grösstenteils ohne verletzungsbedingte Absenzen durch die Saison. Spielerisch war insbesondere die 3.Liga-Mannschaft diese Saison überragend. Bereits vier Runden vor Meisterschaftsende stand die erste Mannschaft als Ligameister fest. In der 4.Liga entwickelte sich zwischen dem Fricker 2 und dem TV Zurzach ein Zweikampf um die Meisterschaft. Kopf an Kopf konnte man sich leicht von den restlichen Teams absetzen. Der erste Direktvergleich kurz vor Weihnachten in Zurzach musste dann aber diskussionslos den Herren vom Rhein zugestanden werden. Mit etwas Hilfe vom VBC Mellingen, welcher Zurzach in der Rückrunde bezwingen konnte wurde die Meisterschaft in der 4.Liga dann in der zweiten Direktbegegnung entschieden. Mit dem etwas längeren Atem konnten sich die Fricker hier in 5 Sätzen durchsetzen und die Meisterschaft erneut ins Fricktal holen. Auch neben dem Volleyballfeld trafen sich die Mitgliederinnen und Mitglieder zu geselligen Anlässen. Am diesjährigen Skiweekend nahmen 15 Mitglieder teil und pilgerten bei Traumwetter auf die Bettenalp. Und auch der Osterlauf (GP Fricktal) konnte bei wunderschönem Wetter und beinahe sommerlichen 23°C erneut erfolgreich organisiert und durchgeführt werden. So kann der Vorstand des TSV Frick Volleyball insgesamt auf eine erfolgreiche Saison 18/19 zurückblicken und gratuliert den beiden Herrenteams noch einmal zum jeweiligen Liga-Meistertitel.